WUSSTEN SIE, DASS...
...zu den Sehenswürdigkeiten dieser Region die überdachten Brücken, die beeindruckende cathédrale d’Amos und viele bemerkenswerte Orte mit vielsagenden Namen, wie zum Beispiel die pierres de fée (Feensteine) mit ihren runden Formen gehören?

Abitibi-Témiscamingue

Entdecken Sie das Abenteuer

© France Lemire/Tourisme Abitibi-TémiscamingueDie im westlichen Québec gelegene Region Abitibi-Témiscamingue wird von riesigen, nahezu unberührten Wäldern und zahllosen Seen bedeckt. Die endlosen Weiten dieser Region, die reich an Bodenschätzen ist, waren einst historischer Treffpunkt europäischer Pelzhändler und Algonquin-Indianer. Lange Jahre pirschten nur Waldläufer durch dieses Land, bis der Goldrausch zu Beginn des 20. Jahrhunderts Scharen von Bergarbeitern anlockte.

Ausflugstipps
  • In der Cité de l'or/Village-minier-de-Bourlamaque in Val-d’Or befindet sich die einst größte Goldmine Québecs sowie ein Hüttendorf, das aus 60 Blockhütten besteht, die auch heute noch bewohnt sind.

  • Das Musée minéralogique de l’Abitibi-Témiscamingue (Mineralogisches Museum) in Malartic enthüllt die Geheimnisse der Mineralien und der Geologie der Region.

  • Das Centre thématique fossilifère (Fossilienmuseum) informiert über die Meereslandschaften der Region Témiscamingue vor mehreren Millionen Jahren.

  • Im historischen Fort-Témiscamingue in Duhamel-Ouest erfahren Sie alles über die Geschichte des Pelzhandels vom 17. bis 19. Jahrhundert.

  • Der Parc national d'Aiguebelle beeindruckt mit imposanten Felsenformationen und Klippenlandschaften, die von Gletschern und Lavaströmen geschaffen wurden.

  • Das 14.000 km² große Naturreservat Réserve faunique La Vérendrye ist mit über 4.000 Seen und Flüssen ein wahres Paradies für Angler und Kanuten.

  • Der 1979 zum Kulturgut erklärte Holzschleppkahn T.E. Draper und das Holzfällercamp Chantier de Gédéon lassen das Zeitalter der Holzfäller wieder aufleben.

  • Bei Kindern besonders beliebt ist die Rettungsstation Refuge Pageau in der Nähe von Amos, in der verletzte oder verirrte Wildtiere aufgefangen und gepflegt werden.

  • Auch in punkto Unterhaltung hat die Region einiges zu bieten; das ganze Jahr über finden zahlreiche Festivals statt, darunter das Festival de musique émergente en Abitibi-Témiscamingue (Festival für musikalische Newcomer) in Rouyn-Noranda und die Foire du camionneur (LKW-Kirmes) in Barraute.
Schnell suche:
Abitibi-Témiscamingue  

Feste und Festivals



WEITERE INFORMATIONEN
WEITERE LINKS
Logo Logo Logo