MUSEUMSTICKET

Entdecken Sie die Museen von Montreal ganz ungezwungen mit dem Museumsticket „Musées Montréal“. Mit ihm können Sie über 30 Museen und Sehenswürdigkeiten besuchen und dabei verschiedene Vorteile nutzen.

Von der Vergangenheit zur Gegenwart

Von der Vergangenheit zur GegenwartAll jene, die sich für die Kultur, die Lokal-oder Landesgeschichte und das wissenschaftliche und technologische Erbe von Québec interessieren, werden auf ihre Kosten kommen. Um dem Be sucher einen besseren Eindruck des Québec von gestern und heute zu vermitteln, verstehen es Museen und historische Stätten, die Geschichte der québecer Gesellschaft in der Neuen Welt im Laufe der letzten Jahrhunderte bis zum Anbruch des dritten Jahrtausends auf lebendige und attraktive Weise zugänglich zu machen.


MuseenHistorische Stätten

Museen

Perlen der Kultur

Gatineau, OutaouaisMit seinen rund 400 Museen bietet Québec Ihnen zahllose Möglichkeiten, seine Kunstschätze, seine Geschichte und sein wissenschaftlich-technologisches Erbe zu entdecken. Mit interaktiven, unterhaltsamen oder didaktischen Konzepten liefern diese auβergewöhnlichen Kulturstätten, die sich häufig an besonders interessanten Standorten befinden, den Schlüssel, um Québec und die Menschen, die dieses Land im Laufe der Jahrhunderte geprägt haben, besser zu verstehen.

Kunstgenuss

MontréalMitten im herrlichen Parc des Champs-de-Bataille in Québec City liegt das Musée national des beaux-arts du Québec, das die bedeutendste Sammlung einheimischer Kunst aus dem 17. Jahrhundert bis in die Moderne beherbergt. In der kunstsinnigen Metropole Montréal erwarten Sie groβe internationale Ausstellungen im Musée des beaux-arts, einem der ältesten Museen Kanadas, und im Musée d’art contemporain mit seiner Sammlung einheimischer und internationaler zeitgenössischer Kunst. Auch das Centre canadien d’architecture hat Sammlungen von Weltrang zu bieten, die zudem in einem eindrucksvollen Gebäude untergebracht sind.

Besonders erwähnenswert unter den zahlreichen regionalen Museen sind die Pulperie de Chicoutimi (Zellstoffwerk) in der Region Saguenay–Lac-Saint-Jean, das Musée d’art in Joliette (Lanaudière) und das Musée des beaux-arts in Sherbrooke (Cantons-de-l’Est).

Geschichte hautnah erleben

Pointe-à-Callière, MontréalDas Musée de la civilisation de Québec und sein nicht minder attraktiver Verwandter, das Musée de l’Amérique française, sind ein zentrales Element des kulturellen Lebens in der Hauptstadt Québecs. Das Musée canadien de l’histoire, das sich mit seiner schwungvollen Architektur entlang des Flusses Gatineau erstreckt, bietet eine breite Palette von Ausstellungen für jeden Geschmack, wobei insbesondere auch an die kleinen Besucher gedacht wurde. In seiner Grande Galerie befindet sich eine ausserordentliche Sammlung von Totempfählen.

Überraschende Einblicke in die Stadtgeschichte Montréals erhält man im archäologisch-historischen Museum Pointe-à-Callière, das die Vergangenheit der Stadt auf spektakuläre Weise wieder auferstehen lässt. Weitere Anlaufpunkte für geschichtlich interessierte Besucher sind das Musée Marguerite-Bourgeoys, Château Ramezay und Maison Saint-Gabriel. Ebenfalls interessante Eindrücke gewährt das Musée McCord, das der kanadischen Geschichte gewidmet ist und sich auf die Kulturen der Ureinwohner spezialisiert hat. Darüber hinaus beherbergt es ein immenses Fotoarchiv sowie eine beeindruckende Sammlung alter Kleider und Trachten. Sehenswert ist auch das Musée Stewart, das vor 50 Jahren in einem alten Fort auf der Île Sainte-Hélène eingerichtet wurde.

Trois-Rivières, MauricieLiebhaber lokaler Geschichte werden während ihrer Reise durch Québec immer wieder auf interessante Museen und spannende Informations- und Interpretationszentren stoβen, die einen historischen Querschnitt der Region bieten. Vielfältige Impressionen bieten das Musée québécois de culture populaire (Museum für Volkskunst) in Trois-Rivières sowie das Site historique maritime de la Pointe-au-Père in Rimouski (Bas-Saint-Laurent) und das Musée maritime in L’Islet (Chaudière-Appalaches), wobei sich letztere hauptsächlich mit der zentralen Rolle des Sankt-Lorenz-Stroms und des maritimen Transports beschäftigen.

Wer sich ausführlicher über die Lebensweisen der Ureinwohner informieren möchte, besucht das Musée amérindien de Mashteuiatsh (Saguenay–Lac-Saint-Jean) oder das Musée des Abénakis in Odanak (Centre-du-Québec). Auf eine Reise in längst vergangene Zeiten wird man im Musée québécois d'archéologie und an der Kulturstätte Droulers-Tsiionhiakwatha – beide in der Region Montérégie gelegen - entführt, die Zeugnis der jahrtausendealten Präsenz der Amerindianer an den Ufern des Sankt-Lorenz-Stroms ablegen.

Aufregende Welt der Wissenschaften
Montréal
Das Centre des sciences in Montréals Altem Hafen informiert auf unterhaltsame Weise über wissenschaftlich-technologische Errungenschaften. Weitere Aktivitäten, die Jung und Alt begeistern, bieten das Planetarium – neben dem Insectarium, dem Biodôme und dem Botanischen Garten eines der vier “Naturmuseen” Montréals – oder auch das Astrolab im Parc national du Mont-Mégantic, die dem Besucher die Geheimnisse des Kosmos enthüllen.

Für ein “erdnäheres” Erlebnis sorgt das kanadische Eisenbahnmuseum Exporail in Saint-Constant (bei Montréal), das eine der groβen Eisenbahn-Sammlungen Amerikas zeigt. Der Themenpark L’Odyssée des bâtisseurs in Alma vermittelt Hintergrundwissen über die Bedeutung der Wasserkraft-Industrie für die Region Saguenay–Lac-Saint-Jean.

Parc national de Miguasha, GaspésieAuch die Freunde der Naturwissenschaften kommen auf ihre Rechnung. Das Centre d’interprétation des mammifères marins (Informations- und Interpretationszentrum für Meeressäugetiere) in Tadoussac (Manicouagan) entmystifiziert das Universum der Wale im Parc marin Saguenay–Saint-Laurent. Ein Besuch des Musée du fjord in La Baie rundet den Aufenthalt im Marinepark und am beeindruckenden Saguenay-Fjord ab. Etwas weiter westlich lässt sich die Artenvielfalt nördlicher Regionen auf kreative und originelle Weise im Wildpark Zoo sauvage de Saint-Félicien erforschen.

Zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde der Fossilienpark Parc national de Miguasha, dessen Museum eine bedeutende Sammlung von 370 Millionen Jahre alten Tier- und Pflanzenfossilien zu bieten hat. In den verschiedenen Regionen Québecs gibt es noch zahlreiche weitere Museen, die den geologischen und mineralogischen Schätzen Québecs sowie dem Bergbau gewidmet sind.

Schnell suche
Museen
Kunstzentrum und galerie
Kunsthandwerkszentrum
Voir tous les forfaits

WEITERE INFORMATIONEN
WEITERE LINKS
Logo Logo Logo