Die Bergroute

Auf Entdeckungsreise in außergewöhnlichen Bergen

Parc national des Grands-Jardins, Charlevoix.Geprägt durch seine unvergleichlichen, von einem Meteor geformten Berglandschaften zeigt Charlevoix die Natur von ihrer urtümlichsten und prächtigsten Seite. Die Bergroute (Route des Montagnes) führt Sie durch zerklüftete Berge ins Herz der Biosphäre von Charlevoix (ein Weltnaturreservat). Auf dieser touristischen Route lernen Sie das Hinterland der Region kennen, von wo Sie einige der höchsten Gipfel des Laurentide-Schilds bewundern können - eine attraktive Alternative zum Hauptverkehrsweg (Straße 138) durch diese Region.


Von einem Naturwunder zum nächsten

Parc national des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie, Charlevoix.Die Bergroute beginnt und endet jeweils mit dem Zugang zu einem Nationalpark. In Saint-Urbain sind Sie an den Pforten des Parc national des Grands-Jardins, dessen Berge durch ihre nordische Vegetation (Taiga und Tundra) geprägt sind, von der sich die dort lebenden Karibuherden ernähren. Dieser Park ist auch der Ausgangspunkt des Wanderweges La Traversée de Charlevoix (Durchquerung von Charlevoix), der den Freunden von ausgedehnten Wanderungen einen 100 km langen Wanderweg bietet (bis zum Mont Grand Fonds), den man zu Fuß, mit dem Mountainbike oder im Winter auch mit Langlaufschiern erkunden kann. Das an einem See gelegene und für seine Urlaubsfreundichkeit beliebte Saint-Aimé-des-Lacs bietet Zugang zum Parc national des Hautes-Gorges-de-la-Rivière-Malbaie (Nationalpark der Felsschluchten des Flusses Malbaie), wo man unter Anderem an Bord eines Ausflugsbootes den Fluss Malbai und die höchsten Felswände im Osten Kanadas erkunden kann.

Abenteuer für Jedermann

FotografieDie Bergroute bietet auch die Möglichkeit eines Ausfluges zur Gemeinde von Notre-Dame-des-Monts. In diesem Dorf gibt es auch Kunsthandwerkateliers und Agrartourismus zu entdecken. Entlang der gesamten Strecke und das ganze Jahr über finden Naturfreunde hier das ideale Umfeld für eine Vielzahl von Aktivitäten, wie zum Beispiel Wandern, Kajakfahrten, Kanuausflüge, Fahrradfahrten (teilweise auf eigens markierten Wegen), Angeln, Camping, Reiten, Hundeschlittenfahrten, Schneemobilausflüge und Exkursionen zur Entdeckung der Fauna, um nur einige von ihnen zu nennen.

Ihre Reiseroute

Die Bergroute verbindet mit ihrer 151 km langen Strecke den Nationalpark „Parc national des Grands-Jardins“ mit dem Nationalpark „Parc des Hautes-Gorges-de-la-Rivières-Malbaie“, und führt durch Saint-Urbain (an der Kreuzung der Straßen 138 und 381), Notre-Dame-des-Monts und Saint-Aimé-des-Lacs (3 km von der Straße 138 entfernt).


WEITERE INFORMATIONEN
WEITERE LINKS
Logo Logo Logo