Jagen und Fischen – die hohe Kunst der Pirsch

Am Puls des Lebens

Native go hunting, Baie-James,  
© MTOQ / Jean-Pierre Huard Für die Québécois, die inmitten eines außerordentlich reichen Naturgutes leben, sind Jagen und Fischen keineswegs nur Sportarten, sondern vor allem auch ein Weg, zu ihren Wurzeln zurückzufinden und sich wieder auf das Wesentliche zu besinnen. In Québec gibt es eine üppige Auswahl an Jagd- und Angelhütten (pourvoiries), die Unterkünfte jeder Kategorie, Ausrüstung, Führer und Betreuung anbieten. Hier können Jäger und Angler die naturbelassenen Wälder - Heimat von Hirsch und Schwarzbär - und die zahllosen Seen und Flüsse mit ihrem im wahrsten Sinne springlebendigen Fischreichtum in vollen Zügen genießen.

RotwildSchwarzbär Flug- und KleinwildLachsAndere Fischarten
Flug- und Kleinwild
 
Einzigartiges Vogelparadies!  
Mauricie

  Eine riesige Schneegans-Population rastet mit Vorliebe an den Ufern des Sankt-Lorenz-Stroms bei Cap-Tourmente, Montmagny und Lac St-Pierre. Hier findet man auch die bei Jägern gleichfalls sehr beliebten Kanadagänse. Im Herbst findet die Gänsejagd zu revierbezogenen Abschussfreigaben für Zugvögel statt; Schneegänse können unter bestimmten Bedingungen auch im Frühling gejagt werden. Die Bejagung erfolgt, gut versteckt in den Feldern, vom Ansitz am Gänsestrich. Eine Vielzahl von Schwimm- und Tauchenten , darunter Krick- und Stockenten, halten sich vor ihren Herbstzügen an zahlreichen Seen und Flüssen auf. Sie werden vom Land aus gejagt, entweder vom Ansitz am Entenstrich oder in freistehender Position.  

 
Mauricie

  In bewaldeten Gebieten findet man außerdem Haselhuhn, Auerhahn und Schnepfe, die aufgrund ihres delikaten Fleisches besonders begehrt sind. Sie halten sich vornehmlich in der Nähe von Seen und Bächen auf, wie auch der Hase, dessen Fell im Winter eine weisse Färbung annimmt. Zu dieser Jahreszeit, wenn die Bäume ihre Blätter verloren haben, lässt er sich am besten aufspüren. In bestimmten Revieren ist Schlingenjagd als Jagdmethode auf Hasen erlaubt. Im Norden Québecs besteht auch die Möglichkeit zur Schneehuhnjagd.  

Duplessis

  Die Schnepfe, eine langschnablige Sumpfvogelart, bevorzugt die lehmigen Böden und die Vegetation in der Nähe von Wasserläufen. Sie wird von Jagdhunden aufgestöbert und im Flug geschossen. Die erfolgreiche Bejagung hängt von der Kenntnis des Reviers und dem Gespür der Jagdhunde ab. Flugwildjäger können sich von erfahrenen Jagdführern beraten lassen und das vielfältige Serviceangebot zahlreicher Outfitter nutzen.  

Recherche éclair:
Chasse et pêche  

WUSSTEN SIE, DASS...
Québec ist in 29 Jagd- und Angelgebiete unterteilt, wobei das Revier Nr. 25 ausschliesslich der Fischerei vorbehalten ist. Von Jägern und Anglern wird erwartet, dass sie jederzeit die gültigen Jagd- und Angelvorschriften der jeweiligen Reviere einhalten.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN




WEITERE INFORMATIONEN
WEITERE LINKS
Logo Logo Logo